Sie sind hier

Berge – Bahnen - Seen

Schweizer Bahnerlebnisse und Gletscherzauber

Erleben Sie mit uns eine Reise, welche unvergesslich für Sie bleiben wird. Begleiten Sie uns auf der Fahrt mit dem Alpin Express auf den Allaingletscher, zum größten Eispavillion der Welt, genießen Sie die Schiffahrt auf dem Lago Maggiore und die anschl. Bahnfahrt durch das Centovalli und lassen Sie sich verzaubern vom ewigen Eis des Alletschgletschers.

Ihr Hotel:
Sie wohnen im 3-Sterne Hotel Good Night Inn, im Zentrum von Brig, direkt am Stadtbach, der Saltina. Die Zimmer sind alle modern eingerichtet und verfügen über Bad oder DU/WC, Fön, TV, Telefon und sanfte Klimaanlage.

1. Tag: Anreise nach Brig
Die Anreise nach Brig erfolgt über die Autobahn. Unterwegs Halt zur Mittagspause. Ankunft im Hotel am Nachmittag, Zimmereinteilung, Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Allalingletscher mit dem größten Eispavillon der Welt
Heute nach dem Frühstück bringt Sie Ihr Bus nach Saas Fee. Mit der komfortablen Luftseilbahn erreichen Sie in wenigen Minuten die nahen Gletscherzungen auf 3000 m. Von hier geht es weiter mit der welthöchsten, unterirdischen Standseilbahn, der Metro Alpin auf 3500 m. Hier eröffnet sich Ihnen eine atemberaubende Schnee- und Gletscherkulisse. Besuchen Sie das höchste Drehrestaurant der Welt mit sensationeller Aussicht auf die Walliser und Berner Alpen, bis hin zu den Bünder Alpen. Wer wissen möchte, wie ein Gletscher von innen aussieht und weitere Details über Gletscher erfahren möchte, dem werden im größten Eispavillon der Welt diese Geheimnisse offenbart. Nach der Rückfahrt nach Saas Fee bringt Sie Ihr Bus wieder nach Brig. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Schifffahrt Lago Maggiore und Centovalli-Express
Nach dem Frühstück verlassen Sie Brig und fahren über einen der schönsten Alpenpässe, den Simplon-Pass nach Domodossola.Von hier aus geht es weiter mit der Regionalbahn nach Stresa. Nach einem kurzen Spaziergang vom Bahnhof zum See starten Sie zu Ihrer 3- Stündigen Schifffahrt auf dem Lago Maggiore. Sie fahren vorbei an den berühmten Borromäischen Inseln, den Castelli di Cannero, den Inseln von Brissago sowie an zahlreichen Buchten und malerischen Ortschaften bis nach Locarno. Hier beginnt Ihre Erlebnisreise mit dem Centovalli-Express durch das „Tal der 100 Täler“. Auf einer Länge von 50 Kilometern tun sich atemberaubende Ein- und Ausblicke auf. Tiefe Schluchten, glänzende Wasserfälle, gewagte Brücken und kleine Dörfer säumen die Strecke nach Domodossola, von wo aus Sie wieder Ihr Bus nach Brig bringt. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Ausflug in die Eiswelt des Großen Aletschgletschers
Heute bringt Sie Ihr Bus nach Betten. Von hier aus schweben Sie in nur 7 Minuten von der Talstation zur Bettmeralp auf 1938 m. Nach einem kurzen Fußmarsch erreichen Sie die Gondelbahn, welche Sie bequem auf das Bettmerhorn (2650 m) bringt, wo Sie eine fantastische Aussicht auf den Grossen Aletschgletscher und die Walliser- und Berner Alpen genießen. Im Bergrestaurant Bettmerhorn werden Sie zum Mittagessen erwartet. Anschl. haben Sie Gelegenheit die Ausstellung „Eiswelt des Grossen Aletschgletschers“ zu besuchen. Rückfahrt mit dem Bus nach Brig am Nachmittag. Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Lac Emosson und Mont Blanc Express
Heute erleben Sie die Bahnen des Lac Emosson. Durch das Rhonetal und vorbei an Martigny geht es hoch zum zweitgrößten Stausee der Schweiz, dem Lac Emosson auf 1965 m Höhe. Oben angekommen haben Sie einen herrlichen Blick auf das ganze Mont Blanc-Massiv. Für die Rückfahrt haben wir die 3 Bahnen für Sie reserviert. Als erstes benutzen Sie die Minifunic, eine kleine Einschienenbahn, welche Sie 140 m berab zur Panoramicbahn bringt. Dieser Panorama-Kleinzug bringt Sie entlang einer Bergflanke , vorbei an steil abfallenden Felswänden und durch kühne Tunnels bis zur mit 87% steilsten Zweikabinen Standseilbahn der Welt, welche Sie in 15 Minuten von 1821 m auf 1357 m nach Le Chaletard bringt. Von hier aus geht es mit dem Mont Blanc Express bis Martigny und weiter nach Brig. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Heimreise
Heute heißt es leider wieder Abschied nehmen. Mit unvergesslichen Eindrücken treten Sie wieder die Heimreise an.