Sie sind hier

Weltkulturerbe Bergpark Wilhelmshöhe

Erleben Sie Europas größten Bergpark mit Herkules und Wasserspielen

Der am Hang des Habichtswaldes gelegene Landschaftsgarten ist der größte Bergpark Europas und erstreckt sich insgesamt über eine Fläche von 560 Hektar. Hier lassen sich die verschiedenen gartenkünstlerischen Ideen als Repräsentation absolutistischer Herrschaft über einen Zeitraum von drei Jahrhunderten eindrucksvoll erleben. Seit 2013 zählt das Gesamtkunstwerk Bergpark Wilhelmshöhe mit den historischen Wasserspielen zu den UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten. Der Bergpark ist autofrei und damit ausschließlich fußläufig erlebbar. Besuchen Sie den Herkules, die Löwenburg, das Schloß Wilhelmshöhe und die Roseninsel, mit über 1000 verschiedenen Strauch-, Wild- und Kletterrosen. Am Nachmittag erleben Sie den Sonntäglichen Höhepunkt. Um 14:30 Uhr beginnen die Wasserspiele. Das Wasser sprudelt über die Kaskaden, den Steinhöfer Wasserfall, die Teufelsbrücke und fällt über das Aquädukt und die Peneuskaskaden hinab zum Schlossteich. Hier lässt der Wasserdruck die „Große Fontäne“ über 50 Meter in die Höhe schießen. Jedes Wasserbild wird für ungefähr 10 Minuten inszeniert. Ende ist um ca. 16 Uhr, anschl. erfolgt die Heimreise.