Sie sind hier

Gardasee mit Spargelfest

Der Gardasee fasziniert durch seine Anmut und Schönheit. Entlang der Uferstraßen reihen sich die Ortschaften und kleinen Häfen mit ihren bunten Gassen wie südländische Perlen aneinander.

© djama - stock.adobe.com

1. Tag: Anreise an den Gardasee
Anreise am Morgen an den Gardasee.

2. Tag: Schifffahrt und Weingut
Heute schnuppern Sie echte Seeluft. Von Malcesine geht es mit dem Schiff rüber nach Riva del Garda. Der lebhafte, mondäne Urlaubsort ist nach Desenzano der zweitgrößte Ort am Gardasee. Das milde Klima begünstigt eine mediterrane Vegetation, so dass der Ort wie eine Oase inmitten der imposanten Berge wirkt. Um die Mittagszeit geht es auf das Weingut „La Casetta.“ Eine Woche lang stehen hier der frisch geerntete Spargel sowie viele italienische Köstlichkeiten im Scheinwerferlicht. Nach einem schönen Nachmittag geht es zurück zum Hotel. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Gardaseerundfahrt mit Reiseleitung
Heute Morgen werden Sie mit der Reiseleitung den südlichen Gardasee erkunden. Der erste Halt ist in Garda, hier spazieren Sie durch die engen Gassen und ruhigen Plätze der Altstadt, vorbei an Boutiquen und Cafés. Weiterfahrt über den bekannten Weinort Bardolino nach Sirmione. Dieser Ort wurde auf einer schmalen Halbinsel errichtet und die verwinkelten, engen Gassen der romantischen Altstadt laden zum Bummeln ein. Imposant thront die Stadtburg, die Rocca Scaligera, am Ortseingang. An der Spitze der Halbinsel stehen die Ruinen einer der größten römischen Villen Italiens, die „Grotten des Catull“. Hier genießt man bei Tag ein beeindruckendes Panorama über den Gardasee. Rückfahrt und Abendessen im Hotel.

4. Tag: Heimreise
Nach dem Frühstück heißt es leider schon wieder Abschied nehmen und Sie treten die Heimreise an.